Allgemeinarzt-Praxis Bischofsheim a.d. Rhön

Dr. med. Martin Wünsch, Heinz Helm

Informationen zum Corona- Virus


Wir müssen Sie, unsere Patienten, und uns, das Praxis- Team, bestmöglich schützen:

  • kein Praxisbesuch ohne vorherige Anmeldung! An der Türe läuten, auf Helferin warten.
  • bei Infekten bitte die Praxis möglichst meiden. Wir schreiben nach telefonischem Kontakt Medikamente auf.
  • Hausbesuche werden nur noch auf Anforderung bei triftigem Grund gemacht, um die Patienten zuhause nicht zu gefährden.
  • schreiben Sie uns eine E-mail, sprechen Sie auf Anrufbeantworter, wenn Sie schlecht durchkommen. Wir rufen sobald wir können zurück.

Denken Sie daran, dass alle Telefonleitungen z.Zt. chronisch überlastet sind und es daher zu längeren Wartezeiten kommt.

Rufnummern

Bei allen Fragen zu Corona:
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Gesundheitsamt Bad Neustadt: 09771 - 9456 -0
Gesundheitsamt Bad Neustadt, Hotline: 09771 - 94800

Aktuelles

Apr 03, 2021 - Corona Imfung

Jan 09, 2021 - Corona Maßnahmen

Herzlich willkommen in unserer Praxis


Wir bieten Ihnen eine wohnortnahe und familienfreundliche hausärztliche Betreuung.

Wir bieten hohen medizinischen Standard und moderne Untersuchungstechniken.

Ein freundliches und motiviertes Team bemüht sich alle Ihre Fragen zu beantworten und  ihre medizinischen Probleme zu lösen.

Aktuelle Informationen rund um unsere Praxis finden Sie hier.

Ihr Dr. M. Wünsch und H. Helm


Notdienst Rufnummern

In lebensbedrohlichen Notfällen
Rettungsleitstelle: 112

In dringlichen Notfällen:
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
Praxisdienst: Aus der Zeitung erfahrbar

Praxis Notfall (wenn Praxis besetzt): 09772/939 00 13
Dr. Wünsch, privat: 09772/939 00 12
H. Helm, privat : 0171/36 44 620

SPRECHZEITEN


Bischofsheim Waldberg
Mo. – Fr. täglich vormittags 08.00 – 12.00 Uhr 08.30 – 12.00 Uhr
Mo. – Fr. täglich nachmittags - Psychotheraphie nach Vereinbarung
Montag nachmittags 15.30 – 17.00 Uhr -
Dienstag nachmittags 15.30 – 17.00 Uhr -
Freitag nachmittags 15.30 – 17.00 Uhr

Bitte Beachten:
Um Wartezeiten möglichst gering zu halten, vergeben wir Termine für die Sprechstunde. Diese Können Sie telefonisch oder per Email vereinbaren.

Bitte vereinbaren Sie auch bei Krankheiten, die am selben Tag behandelt werden sollen, einen Termin.

Krebsvorsorge für Frauen und Männer, führen wir in der Regel morgens zwischen 07.30 Uhr und 09.30 Uhr durch.

Kindervorsorgen (U2 – U10), Jugendschutz und Jugendarbeitsschutz-untersuchungen nach Vereinbarung, z.B. auch in den Nachmittagssprechstunden.

Wir sind bemüht, dringliche Hausbesuche noch vor der Sprechstunde durchzuführen. Wir bitten Sie daher, Besuchsbestellungen möglichst morgens zwischen 07.30 Uhr und spätestens 08.30 Uhr anzumelden. Nur so können wir sie organisatorisch einplanen.

Labor und Blutabnahmen sind täglich von 08.00 Uhr bis 09.30 Uhr.

In der Regel ist eine Blutabnahme planbar. Daher sind wir bemüht, auch hier durch vorherige Terminabsprache lange Wartezeiten zu vermeiden. Bitte melden Sie sich vorher an. Beachten Sie, dass Sie zur Blutabnahme in der Regel nüchtern kommen sollten.

Wichtige Medikamente für Blutdruck und Herz sollen aber in jedem Fall morgens mit etwas Wasser genommen werden! Sie verfälschen keine Ergebnisse und sind in der Regel auch nüchtern gut verträglich.

Leistungsumfang

Wir bieten


Allgemeine Gesundheitsleistungen

Haus- und Familienärztliche Betreuung
Kinderuntersuchungen und –Vorsorgen
Gesundheits- und Krebsvorsorgen für Männer und Frauen
EKG, Belastungs- EKG, LZ- Blutdruckmessung, Spirometrie
Ultraschalluntersuchungen mit modernem Gerät:

  • Abdomen
  • Urogenital
  • Schilddrüse
  • Arterien und Venen

  • Bidirektionale Dopplersonographie für Arterien und Venen
    Wundversorgungen, kleine chirurgischer Eingriffe
    Mikrowelle, Ultraschall- Therapie, Elektrotherapie
    Geriatrische und palliative Betreuung inkl. Organisation der häuslichen Pflege
    Onkologische Betreuung:
  • Vorsorgen
  • Nachsorgen
  • Chemotherapien

  • Notfallmedizin
    Ernährungsmedizin

    Individuelle Gesundheitsleistungen

    Reiseberatungen und -Impfungen
    Aufbauinfusionen mit hochdosierten Vitaminen
    Atteste für Lebensversicherungen und Atteste im Zusammenhang mit Reisen
    Psychologischer Persönlichkeitstest anhand des Farbspektrums nach Lüscher
    Ernährungsberatung bei verschiedenen vegetativen Beschwerden
    Kfz Eignungsprüfungen für die Klassen CE
    Spezielle Blutuntersuchungen wie z.B.:

  • Lipidprofil und individuelle Beratung nach dem Marburger Arribas Algorithmus
  • Hepatitis/ HIV Testung
  • LPa Bestimmung
  • Umfassendes Vorsorge- Blutbild inclusive Schilddrüsen Test
  • FSH Bestimmung zur Erkennung der Menopause bei Frauen in den Wechseljahren
  • Borrellien Testung
  • Und einige Andere mehr. Fragen Sie nach!

    Zusatzqualifikationen

    Notfallmedizin (eigener Notarzt-Standort)
    Chirotherapie
    Naturheilverfahren
    Palliativmedizin
    Betriebsmedizin
    Ernährungsmedizin

    UNSER TEAM




    Dr. med Martin Wünsch


    Dr. Martin Wünsch

    Studium in München und in Freiburg. Doktorarbeit im Institut für Molekularbiologie, Freiburg über ein Katzenleukämievirus.

    Eineinhalb Jahre Klinikausbildung Innere Medizin in  den Krankenhäusern Starnberg und München Pasing als Stationsarzt.

    Drei Jahre an der Kerckhoff Klinik, Bad Nauheim, herzchirurgische Abteilung, als Assistenzarzt. In dieser Zeit auch wissenschaftliche Arbeit am Bad Nauheimer Max Planck Institut für experimentelle Kardiologie über die Genexpression des Gefäßwachstumsfaktors TGF-ß in durchblutungsgestörten Herzen.

    Zwei Jahre am städtischen Krankenhaus Singen: Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie. Hier auch Mitarbeit auf der neurologischen Abteilung des Hauses.

    Seit 1993 als Facharzt für Allgemeinmedizin in der Gemeinschaftspraxis tätig.

    Zusatzbezeichnungen: Notfallmedizin, Arbeitsmedizin, Psychosomatik, Manuelle Therapie/ Chirotherapie, Palliativmedizin.

    Besondere Schwerpunkte:

  • US- Diagnostik: u.a. Bauchorgane, Herz, Schilddrüse.
  • US- und Dopplerdiagnostik von Arterien und Venen
  • Manuelle Therapie/ Chirotherapie bei Blockaden von Gelenken und der Wirbelsäule
  • Onkologische und palliativ medizinische Betreuung von Schwerkranken
  • Lehrarzt der Uni Würzburg für Studenten im Blockpraktikum und für Famulaturen
  • Heinz Helm


    Heinz Helm

    Studium von Sport und evangelische Religionslehre in Würzburg.

    Medizinstudium in Würzburg. Examen im Wahlfach HNO

    Klinische Ausbildung im Krankenhaus Bad Neustadt: Chirurgie.

    Krankenhaus Mellrichstadt: Innere Medizin

    1991 Übernahme einer Allgemeinarztpraxis in Unsleben.

    2012 Zuammenschluss mit der Gemeinschaftspraxis in Bischofsheim wegen ständig steigender bürokratischer Anforderungen und um wieder mehr Raum für die eigentliche ärztliche Tätigkeit zu gewinnen.

    Zusatzbezeichnungen: Naturheilverfahren, Ernährungsmedizin, psychosomatisches Gespräch

    Weiterbildung: Palliativmedizin am Juliusspital Würzburg

    Dr. med. Christina Hoh


    Heinz Helm

    Weiterbildungsassistentin in der Allgemeinmedizin

    Studium der Humanmedizin in Würzburg, Staatsexamen 2012

    Promotion: vom Symptom zur Diagnose in der Tropenmedizinischen Abteilung der Missionsärztlichen Klinik Würzburg

    Assistenzärztin in der Inneren Medizin am Klinikum Aschaffenburg

    Allgemeine Innere Medizinin der Kardiologie und in der Geomed-Klinik in Gerolzhofen

    Assistenzärztin in der Unfallchirurgie in der Kreisklinik Bad Neustadt

    Im Mai 2017 Tätigkeitsbeginn in der Praxis

    Dr. med. Adelinde Bühner


    Dr. med. Christina Hoh

    Weiterbildungsassistentin in der Allgemeinmedizin

    Studium der Humanmedizin an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg

    Approbation 2008

    Promotion„Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation nach transienter globaler zerebraler Ischämie – eine retrospektive Studie“, Prof. Dr. med. Diethard Steube, Berlin2010

    Assistenzärztin, Kreisklinik Bad Neustadt/Saale, Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin

    Assistenzärztin, Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt, Abteilung für Anästhesie und operative Intensivmedizin

    Seit 2016 Fachärztin für Anästhesiologie, RHÖN-Kreisklinik Bad Neustadt/Saale

    Ernennung zur hygienebeauftragten Ärztin der RHÖN-Kreisklinik Bad Neustadt/Saale

    Aktuelles

    Corona Impfung

    Jan 09, 2021.

    Endlich! Wir Hausärzte dürfen nun auch gegen Corona impfen. Minister Spahn hat es endlich eingesehen. Unsere Praxis impft seit vergangenen Mittwoch, den 31.3.2021.

    Wir Hausärzte impfen die Impfstoffe, die uns von KV und bayerischer Staatsregierung zugeteilt werden. Vergangene Woche war dies der Impfstoff von Astra Zeneca, 20 Dosen, nächste Woche bekommen wir Biontech- Impfstoff, 24 Dosen.

    Wer sich für die Impfung vormerken lassen möchte, bitte in der Praxis anmelden: per Telefon, Anrufbeantworter oder e-mail. Die Impf- Anmeldung im Impfzentrum darf parallel ruhig weiter laufen. Sollte eine Impfung erfolgen, bitte die andere Anmeldung zurückziehen. Nicht mobile Patienten werden wir in den nächsten Tagen zuhause impfen, falls gewünscht. Bitte Termin absprechen.

    Auch wir sind gehalten, zunächst Risiko Patienten in der bekannten Reihenfolge zu impfen. Allerdings müssen immer 6 Chargen auf einmal aufgezogen werden, so dass wir möglichst immer genügend "Ersatzleute" vorhalten sollten, die dann auch mal vor der Zeit eine Impfung bekommen können.

    Vor der Impfung sollen notwendige "Blutverdünner", (ASS, Godamed, Markumar, Phenpro oder NOAKs) auf keinen Fall abgesetzt werden. Lieber nach der Impfung auf die Impfstelle verlängert drücken. Am Tag nach der Impfung kann es zu verstärken Muskelschmerzen (besonders bei der Biontech -Impfung) kommen. Nach der Astra- Impfung beobachten wir häugig einen Tag Fieber, manchmal auch Brechen und Durchfall für meist einen Tag, die gut auf Paracetamol ansprechen. Bei speziellen Fragen sprechen Sie uns an.

    Die Astra- Impfung hat in den letzten Tagen viel Wirbel gemacht. Neuester Stand ist der, dass alle 31 beobachteten Fälle von atypischen Hirnvenen- Thrombosen unter 55 Jahre alt und 29 davon Frauen waren. Die Impfung ist also für Menschen über 60 und vermutlich auch alle Männer sicher. Gleichzeitig ist sie hochaktiv gerade auch bei älteren Menschen und bringt schon mit der ersten Impfdosis einen Impfschutz von 94% mit sich.

    Die genannte Thrombose ist von daher atypisch, da sie nicht Menschen mit bekannten Risikofaktoren für Thrombosen trifft (Krampfadern, Einnahme der "Pille", Immobilität, Zustand nach Hirn- oder Herzinfarkt), sondern vor allem junge Leute mit einem sehr aktiven Immunsystem. Es handelt sich um Immunkomplexe, die aufgrund der Impfung in den Blutbahnen entstehen, um die herum sich sehr rasch Thromben bilden unter starkem Abfalls der Thrombozyten (Blutplättchen).



    Corona Maßnahmen

    Jan 09, 2021.

    Wir bitten alle Patienten mit Infektioszeichen sich telefonisch anzumelden und dies deutlich am Telefon zu sagen. Patienten mit Infekt- Zeichen sollen die Praxisräume im Erdgeschoß bitte nicht betreten. Untersuchung und Behandlung findet ausschließlich im Obergeschoß statt. Dort besteht eigens ein geräumiger Warteraum, wo mit genügend Abstand von einander gewartet werden kann.

    In Einzelfällen, bei klarem Krankheitsbild und wenn keine spezifische Behandlung erforderlich ist, kann eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auch nach telefonischer Rücksprache ausgestellt werden, so dass Patienten nicht unnötig mit Infekt in die Praxis kommen müssen.



    e-Services

    Okt 29, 2018.

    Wir haben unser Praxis- PC Program erneuert und modernisiert. Die e- Services in der bisherigen Form sind mit dem neuen Programm noch nicht möglich. Praxis Termine und Rezeptwünsche können über das Kontaktformular unserer Homepage an uns geschickt werden.



    Frau Dr. Christina Hoh

    Okt 27, 2018.

    Zum 31.10.2018 endet die Ausbildung von Frau Dr. Christina Hoh zur Fachärztin für Allgemeinmedizin. Ende des Jahres erfolgt voraussichtlich die Facharzt Prüfung. Wir freuen uns, dass Frau Dr. Hoh uns auch anschließend erhalten bleiben und nach bestandener Prüfung als weitere Ärztin in unser Team eintreten möchte.



    Frau Dr. Adelinde Bühner

    Okt 27, 2018.

    AB 01.11.2018 wird erneut eine Kollegin den letzten Teil ihrer Weiterbildung für Allgemeinmedizin in unserer Praxis antreten. Wir freuen uns dann Frau Dr. Adelinde Bühner, zur Zeit noch als Anästhesistin in der Rhön- Kreisklinik Bad Neustadt tätig, in unserem Team begrüßen zu dürfen.



    Zweigstelle Waldberg

    Jun 26, 2018.

    Ab 01.07.2018 arbeitet unsere Praxis eng mit der Allgemeinarzt- Praxis von Frau v.d. Twer in Waldberg zusammen. Die Fusion unserer Praxen wurde umgesetzt, da Frau v.d. Twer andernfalls ihre Praxis- Tätigkeit in Waldberg aus Altersgründen aufgegeben hätte. Durch die Zusammenarbeit können wir sie entlasten, so dass sie für absehbare Zeit ihre Tätigkeit in Waldberg weiterführen kann. Wir hoffen dadurch, den Patienten von Kilianshof, Sandberg, Waldberg, Langenleiten, Schmalwasser und Gefäll weiterhin eine wohnortnahe hausärztliche Versorgung erhalten zu können.



    INFORMATION

    Weiterbildung

    Die Praxis ist Mitglied im Weiterbildungsverbund für Allgemeinmedizin Bad Neustadt und verfügt über die Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Allgemeinmedizin für 24 Monate



    Hausärzteverträge

    Unsere Praxis nimmt auch an den von den Krankenkassen angebotenen Hausarztverträgen teil. Hiermit ist eine intensivere Betreuung der eingeschriebenen Patienten und eine Reihe von Leistungen der Krankenkassen insbesondere im Bereich von Impfungen und Vorsorgen verbunden.

    Infrage kommen folgende Krankenkassen: AOK, fast alle Ersatzkassen, IKKs und die BKKs.

    Sollten Sie einer der genannten Krankenkasse angehören, werden Sie ab 1. Januar von uns angesprochen werden. Wir bitten Sie dann, sich in die entsprechenden Verträge einzuschreiben.

    Sie sichern damit die wirtschaftliche Existenz der Hausarztpraxenmit einem eigenständigen Regelwerk. Dies ist besonders deshalb wichtig, da in der Gesundheitspolitik die großen Klinik- Ketten und Facharztverbände immer mehr dominieren und auch in der Gebührenordnung ihre Interessen durchsetzen.



    Wiederholungsrezepte und Überweisungen

    Bestellungen für Wiederholungsrezepte und Überweisungen können auch auf Band hinterlassen werden. Die Direktwahl für den Anrufbeantworter lautet: 09772/9390019. Bitte auf dieser Telefonnummer keine Anforderungen für Hausbesuche hinterlassen. Wir bearbeiten sie erst nach der Sprechstunde oder am Folgetag.

    Sie erleichtern die Arbeit an der Rezeption erheblich, wenn sie beim Wunsch nach Folgemedikamenten einen kleinen Zettel mit Ihrem Namen und den Medikamenten ausfüllen. Wir können diese Rezeptwünsche dann, sobald Zeit ist, bearbeiten und an die Apotheke schicken.



    Diskretion

    Unsere Rezeption ist ein vielbesuchter Ort. Darunter leidet mitunter die Diskretion. Wir bitten Sie daher, immer genügend Abstand zu halten.



    Mittagspause

    In einer Arztpraxis fällt eine Menge von Arbeiten an, die während der Sprechzeiten nicht erledigt werden können und ein ruhiges Nacharbeiten in der Mittagszeit erfordern. Wir schließen daher unsere Praxis täglich zwischen 13.00 und 15.00 Uhr. In Notfällen ist die Praxis über die Telefonnummer: 09772/9390013 zu erreichen.



    Notdienst

    Im kassenärztlichen Notdienst stehen für den Landkreis zwei diensthabende Ärzte zur Verfügung. Einer versieht den Praxisdienst in den Zeiten von 09.00 bis 12.00 und von 17.00 bis 19.00. Er kann aus der Zeitung erfahren werden. Der andere hat Fahrbereitschaft für dringliche Hausbesuche. Die Anforderung erfolgt über die kostenfreie Telefonnummer der ärztlichen Vermittlungszentrale: 116 117.



    Kontakt

    97653 Bischofsheim a.d. Rhön

    09772/257

    09772/8771

    info@drwuensch.de